ANATEVKA
Operettensommer Kufstein
05.08.2018

Ein ganz besonderes Musicalerlebnis steht unsere BesucherInnen des OperettenSommers 2018 bevor. Der Klassiker „Anatevka“ von Jerry Bock zieht das Publikum vom 3. – 18. August 2018 mit seiner Tiefgründigkeit und der Liebenswürdigkeit der Hauptcharaktere in seinen Bann. Unverwechselbare Melodien wie „Wenn ich einmal reich wär“ sind nur einer der Garanten des Weltmusicals für einen besonderen Abend in der eindrucksvollen Kulisse der Festung Kufstein.

 

 

DAS STÜCK - HANDLUNG

Das Stück spielt im fiktiven Schtetl (jidisch für Städtlein) Anatevka, in dem eine Gruppe polnischer Juden um 1905 leben und besonders viel Wert auf Tradition legen, auch der Milchmann Tewje. Seine Töchter sind im heiratsfähigen Alter und die Heiratsvermittlerin Jente, soll ihnen einen Ehemann aussuchen. Tewje träumt von einem kleinen Vermögen („Wenn ich einmal reich wär“) und verspricht dem wohlhabenden Fleischer Lazar Wolf seine ältese Tochter. Diese liebt jedoch den armen Schneider Mottel Kamzoil und verlobt sich heimlich mit jenem. Währenddessen droht ein Pogrom der Juden durch die Russen. Auch die zweitälteste Tochter bricht mit der Tradition und verliebt sich in den Studenten Perchik aus Kiew. Tewje stimmt nach langem Überlegen den Ehewünschen der beiden Töchter zu. Angeregt von der großen Bedeutung der Liebe im Leben seiner Töchter, beginnt Tewje über seine eigene Ehe nachzudenken. Seine „Golde“ Frau (Das wohl bekanneste Stück) stellt fest, dass es nach so langer Zeit wahre Liebe sein muss. Kurz darauf wird Perchik verhaftet und nach Sibirien verbannt. Seine Verlobte, die zweitälteste Tochter, begleitet ihn. Als Tewje kurz darauf erfährt, dass seine jüngste Tochter Chava heimlich den Russen Fedja geheiratet hat, verstößt der Vater sie auf Grund verletzter Gefühle. Ein restriktiver Erlass aus St. Petersburg führt zu Zwangsverkäufen in Anatevka und es kommt zu Massenauswanderungen in die USA. Durch die angspannte Situation kommt es zur Aussöhnung zwischen Vater und Tochter, ein Fiedler spielt dazu auf dem Dach.

Die Festung Kufstein zählt zu den imposantesten mittelalterlichen Bauwerken Tirols. Nachdem Teile der historischen Bausubstanz Mitte der 90er Jahre durch intensiven Bewuchs vom Verfall bedroht waren, wurde 1997 mit der Top City Kufstein eine privatrechtliche Gesellschaft zur „Belebung und Vermarktung“ der Festung gegründet. Neben der sukzessiven Restaurierung standen hierbei insbesondere der Gastronomiebetrieb und die Freiluftkonzerte in dem südlich vorgelagerten Festungshof der Josefsburg im Vordergrund.

Es entstand der Gedanke, durch ein temporär auffahrbares Schutzdach einen möglichst großen Teil des Festungshofes wettersicher zu machen, damit die Besucherinnen und Besucher die Veranstaltungen noch mehr genießen konnten und dabei wettersicher zu sein. Dabei waren auch strenge Anforderungen des Denkmalschutzes zu beachten.

Um diesen Randbedingungen bestmöglich zu entsprechen, entwickelten die Planer ein filigranes, zentrisches Seiltragwerk, von dessen Zentrum eine Membrane vergleichbar einem überdimensionalen Regenschirm aufgespannt werden kann. Diese wandelbare Überdachung ermöglicht es, bei schlechtem Wetter innerhalb von vier Minuten eine 2000 Quadratmeter große Fläche über dem gesamten Festungshof und einem Teil der Kasematten zu überspannen. Bei gutem Wetter wird die Membrane im Zentrum kompakt zusammengefahren.

Das wandelbare Dach hatte zunächst primär seine Funktion als Witterungsschutz. Zwei Aspekte erweisen sich nun jedoch als wesentliche Bereicherung. Zum einen ist dies die verbesserte Akustik bei ausgefahrener Membrane. Zum anderen die Möglichkeit die textile Dachfläche durch farbiges Licht atmosphärisch in Szene zu setzen und so die Einzigartigkeit des Ortes neben der Musik und der Architektur auch mit Licht zu unterstreichen.

  • Operettensommer Kufstein Bus & Ticket Kat.2 EUR 106,00 inkl. 2% MwSt Preis auf Anfrage verfügbar In den Warenkorb
  • Operettensommer Kufstein Bus & Ticket Kat.3 EUR 116,00 inkl. 2% MwSt Preis auf Anfrage verfügbar In den Warenkorb
+43 4875 6501
Kundenbereich
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK